La recette du Vacherin | Maître Philippe & Filles

La recette du Vacherin

KäseNoemie Causse
Denken wir an Winter und Weihnachten oder fragt man uns nach unserer Vorstellung vom perfekten "Comfort Food", so findet sich mit absoluter Sicherheit der Vacherin unter den Top 3. Der Vacherin du Haut-Doubs, auch bekannt unter dem Namen "Mont d'Or", ist an sich "einfach" ein Weichkäse aus Kuhmilch ... und man kann ihn natürlich auch einfach so essen. Seine Bekannt- und Beliebtheit verdankt er aber der Tatsache, dass man ihn in den Ofen schieben und im Handumdrehen in eine absolut umwerfende Mini-Fondue in der Holzbox verwandeln kann. Dann blüht der Vacherin erst so richtig auf und wärmt den glücklichen Genießern Herz und Magen ... Das Rezept gibt es jetzt hier!
La recette du Vacherin | Maître Philippe & Filles

La recette du Vacherin

KäseNoemie Causse
Denken wir an Winter und Weihnachten oder fragt man uns nach unserer Vorstellung vom perfekten "Comfort Food", so findet sich mit absoluter Sicherheit der Vacherin unter den Top 3. Der Vacherin du Haut-Doubs, auch bekannt unter dem Namen "Mont d'Or", ist an sich "einfach" ein Weichkäse aus Kuhmilch ... und man kann ihn natürlich auch einfach so essen. Seine Bekannt- und Beliebtheit verdankt er aber der Tatsache, dass man ihn in den Ofen schieben und im Handumdrehen in eine absolut umwerfende Mini-Fondue in der Holzbox verwandeln kann. Dann blüht der Vacherin erst so richtig auf und wärmt den glücklichen Genießern Herz und Magen ... Das Rezept gibt es jetzt hier!
Sardinettes-Tatar mit gebackenem Kürbis und Petersilien-Koriander-Pesto à la Thomas Vetter | Maître Philippe & Filles

Sardinettes-Tatar mit gebackenem Kürbis und Petersilien-Koriander-Pesto à la Thomas Vetter

Hecht & BannierNoemie Causse

Anfang Oktober hat uns Thomas Vetter bei der Berlin Food Week vertreten und dort gemeinsam mit meiner Schwester Anaïs einen Workshop zum Thema "Kochen mit Jahrgangssardinen" gehalten. Das zu diesem Anlass zubereitete Rezept fand bei den Besuchern und Teilnehmern solchen Anklang, dass wir es hier noch einmal vorstellen möchten. Es passt hervorragend in die Jahreszeit, greift den derzeit allgegenwärtigen Kürbis auf und setzt ihn in Kombination mit Sardine und Koriander in ein neues Licht – eine willkommene Abwechslung zur klassischen Kürbissuppe ...  

Herbst-Salat mit Stichelton, Haselnüssen und Apfel | Maître Philippe & Filles

Herbst-Salat mit Stichelton, Haselnüssen und Apfel

HaselnüsseNoemie Causse
Dieses Rezept basiert auf einer freien Interpretation des Waldorfsalats durch die britischen Blogger-Schwestern Jasmine und Melissa Hemsley. Die Kombination aus Chicoree, Apfel, Sellerie, Haselnüssen und Blauschimmelkäse schmeckt unglaublich herbstlich-aromatisch, denn gerade jetzt sind all diese Zutaten wirklich in ihrer Höchst-Form zu haben und da die Kombination von Käse mit Haselnüssen – ein Traum! – vielleicht noch nicht so bekannt ist, wie die Kombination mit Walnüssen, ist es nun einmal an der Zeit, sie Ihnen hier vorzustellen. Bon appétit!
Makrele mit süß-saurer Sardellen-Sultaninen-Kapern-Pinienkern-Sauce nach Elisabeth Raether | Maître Philippe & Filles

Makrele mit süß-saurer Sardellen-Sultaninen-Kapern-Pinienkern-Sauce nach Elisabeth Raether

Belle-IloiseNoemie Causse
Ein Rezept aus Italien, mit dem wir uns kulinarisch noch einmal in den Sommer träumen. Hier trifft süß auf sauer und Europas Süden auf orientalische Noten. Außerdem entdecken wir ganz nebenbei den fünften Geschmack „umami“ und erleben eine Geschmackssensation, die sich als würzig, fleischig, rauchig, deftig … beschreiben lässt und von der man nicht genug bekommen kann. Dass wir diese süß-saure Makrele heute nicht zum letzten Mal kochen, steht damit also auch schon eindeutig fest. 
Mit provençalischer Terrine gefüllte Garten-Zucchini | Maître Philippe & Filles

Mit provençalischer Terrine gefüllte Garten-Zucchini

FleischNoemie Causse

Gefülltes Gemüse, der Prototyp von "Soulfood": einfach, herzhaft und irgendwie voller Erinnerungen. Mich persönlich erinnert das Gericht an meine Großmutter, an Ferien in der Provence, an Kindheit.
Diese Version ist bewusst minimalistisch gehalten und kommt mit nur ganz wenigen Zutaten aus. So stehen die herrliche Garten-Zucchini und die köstliche Terrine geschmacklich unangefochten im Mittelpunkt. 
Zwar sind die Terrinen von Maison Telme eigentlich fast zu schade, um verkocht zu werden, aber falls Sie ausnahmsweise mal nicht das ganze Glas auf einmal aufessen, können Sie mit diesem schnellen Rezept den Rest verarbeiten ...

Zu Gast in anabelas Kitchen – eine kulinarische Exkursion mit Rezept | Maître Philippe & Filles

Zu Gast in anabelas Kitchen – eine kulinarische Exkursion mit Rezept

FeinkostNoemie Causse
Für unser aktuelles Rezept der Woche haben wir uns auf eine kulinarische Exkursion in anabelas Kitchen begeben. Hier treffen wir die in Berlin lebende Exil-Portugiesin, die für uns zwei sommerliche Salate mit portugiesischen Fisch-Spezialitäten zubereitet. Wir dürfen ihr über die Schulter schauen, lauschen ihren Erinnerungen an die alte Heimat und erfahren so einiges über den Restaurant-Alltag ...
Rote Beete-Tarte Tatin frei nach Ursula Heinzelmann | Maître Philippe & Filles

Rote Beete-Tarte Tatin frei nach Ursula Heinzelmann

EssigNoemie Causse

Wie kommt es nur, dass es, wenn ich mich für unser Rezept der Woche von Ursula Heinzelmann inspirieren lasse, immer auf etwas Gebackenes hinaus läuft? ... Beim letzten Mal gab es eine Romanesco-Tarte mit Blauschimmelkäse – diesmal eine Rote Beete-Tarte Tatin in einer Freestyle-Version mit Piemonteser Haselnüssen, Oliven und zweierlei Käse. Vielleicht kitzelt irgendwas in ihren Rezepten die Bäckerin in mir hervor?

Wie auch immer ... Die Tarte ist eine Wundertüte an Aromen – durch die rote Beete ist sie mild und erdig-aromatisch, der Essig bringt eine süßliche Säure dazu, die Nüsse und Oliven ergänzen das Ganze durch ihre aromatische Knackigkeit, respektive ihre mediterrane Würze ... der intensive Käse und die frischen Kräuter runden das Bouquet noch ab und bringen alle Aromen zum Leuchten. 

Chipirones mit kanarischem Kartoffelsalat mit Cornichons, Koriander und roter Paprikavinaigrette à la Thomas Vetter | Maître Philippe & Filles

Chipirones mit kanarischem Kartoffelsalat mit Cornichons, Koriander und roter Paprikavinaigrette à la Thomas Vetter

EssigNoemie Causse

Wie stehen Sie eigentlich zu Meeresfrüchten? Berlin liegt ja nun leider nicht am Meer, auch wenn das an manchen heißen Sommertagen noch ein zusätzliches Plus für unsere schöne Stadt wäre ... Dementsprechend kommen viele von uns vielleicht eher selten in den Genuss dieser Leckereien. Zumindest in frischer Form. Wie gut, dass es da die feinen Konserven aus dem Hause Ramon Peña gibt. Denn in der Tat: die Chipirones dieser galizischen Traditionsmarke zählen zu den feinsten Meeresfrüchte-Konserven, die ich je gegessen habe. Und so hat sich Thomas diese Woche dazu entschieden, die kleinen Tintenfisch in Olivenöl mit einer Begleitung zu versehen, die sich wahrlich nicht verstecken muss! 
Ein raffiniertes Gericht, das keine hohen Chefkoch-Qualitäten erfordert und ganz einfach satt und glücklich macht.

Bohnen-Minzsalat mit Pfifferlingen, Tomaten-Ingwer-Chutney und Thunfisch mit azorischer Paprika à la Thomas Vetter | Maître Philippe & Filles

Bohnen-Minzsalat mit Pfifferlingen, Tomaten-Ingwer-Chutney und Thunfisch mit azorischer Paprika à la Thomas Vetter

ThomasVetterNoemie Causse
Erst vor wenigen Wochen hatten wir auf einer Fachmesse bei Lissabon das große Vergnügen, die brandneuen Sorten von Santa Catarinas außergewöhnlich guten Thunfisch-Varianten zu probieren. Eine davon ist mit azorischer Paprika, also eine sehr landestypische Kreation. Diese Paprika liegt geschmacklich irgendwo zwischen Paprika und Chili, ist also wunderbar aromatisch und fruchtig, aber nur leicht pikant. Schon beim Probieren schossen uns tausend Rezept-Ideen in den Kopf. Eine davon hat Thomas diese Woche für das Rezept der Woche umgesetzt. Und er trifft damit genau das, wonach uns an diesen schönen warmen Sommertagen der Sinn steht: Hier trifft knackiges Gemüse auf frische Kräuter, zarter pikanter Fisch auf fruchtige Tomate … und alles in einem farbenfrohen Rahmen – Ein Sommergedicht und ein Fest für Augen und Geschmacksknospen!
Gazpacho mit orientalischer Sardine, Piment d`Espelette und frischen Erdbeeren à la Thomas Vetter | Maître Philippe & Filles

Gazpacho mit orientalischer Sardine, Piment d`Espelette und frischen Erdbeeren à la Thomas Vetter

Belle-IloiseNoemie Causse

Wir lieben Suppen! Aber was, wenn es zu warm ist für Eintopf, wenn die Kürbissaison vorbei ist, die Kinder keine Graupen mehr essen mögen? Die beste Lösung kommt aus Spanien: in Form von Gazpacho! Diese kalte Suppe ist gesund, schmeckt herrlich frisch und man kann sie auch ganz wunderbar variieren.

Uns war diese Woche auch nach etwas Rotem ... und weil die ersten Erdbeeren gerade so schön sind, hat unser Chefkoch Thomas uns diese Woche eine wunderbare Erdbeer-Gazpacho kreiert.

Wir sind hellauf begeistert und hätten nichts dagegen einzuwenden, wenn diese Fruchtbombe jeden Tag auf unserem Tisch stünde! 

Linsensalat mit zweierlei Ziegenkäse, Feigen, Schinken und Honig | Maître Philippe & Filles

Linsensalat mit zweierlei Ziegenkäse, Feigen, Schinken und Honig

HonigNoemie Causse
Linsen gehören bei mir persönlich zu den Dingen, die ich eigentlich wirklich liebe, aber viel zu selten mache. Irgendwie denke ich immer, dass sie viel zu aufwändig in der Zubereitung sind und oft drängt sich auch gleich die Assoziation eines winterlichen Eintopfs auf. Dabei gibt es so herrliche Rezepte für frühlingshafte und sommerliche Linsensalate! Schön, dass ich mich wieder daran erinnert habe und für das neue Rezept der Woche einen wirklich fantastischen Salat gefunden habe – er vereint ungefähr alle Aromen, die wir lieben und macht rundum glücklich.
Frische Sommerrolle mit Koriander-Zitronen-Sardine à la Thomas Vetter | Maître Philippe & Filles

Frische Sommerrolle mit Koriander-Zitronen-Sardine à la Thomas Vetter

asiatischNoemie Causse
Wer hat gesagt, dass es bei uns immer nur Französisch zugehen muss? Gerade die asiatische Küche kennt ja viele Gerichte mit Fisch und wir lassen uns gern überraschen! Diese Woche hat sich unser Chefkoch Thomas Vetter zu einer kulinarischen Begegnung inspirieren lassen, die vielleicht noch ihresgleichen sucht: es gibt frische Sommerrolle mit bretonischer Sardine – ein Rezept wie gemacht für den Frühling. Frische, Schärfe, Pepp und alles zum einfach in die Hand nehmen und Genießen!
Süsskartoffel-Kokoscreme mit gebratenem Spargel und Sardinettes au piment d'Espelette à la Thomas Vetter | Maître Philippe & Filles

Süsskartoffel-Kokoscreme mit gebratenem Spargel und Sardinettes au piment d'Espelette à la Thomas Vetter

SardineNoemie Causse
Das Schöne am Bekochtwerden ist ja, dass dabei oft ganz neue Geschmacks- und Zutaten-Kombinationen auf den Tisch kommen, an die man vorher selbst nicht gedacht hätte. Genau das war der Fall, als Thomas uns diese Woche die exotisch-pikante Variation eines Spargel-Essens kredenzte: zu grünem und weißem Spargel überraschte er uns mit einer Süßkartoffel-Kokos-Creme, deren milde Süße einen schönem Kontrast zu den pikanten Sardinettes bildete. Als alles aufgegessen war, leckten wir uns die Finger nach mehr und freuen uns, dass die Spargel-Saison gerade erst begonnen hat.