Sopa Alentejana (Brot-Knoblauch-Suppe aus dem Alentejo) | Maître Philippe & Filles

Sopa Alentejana (Brot-Knoblauch-Suppe aus dem Alentejo)

GemüseAnaïs Causse

Wir lieben Knoblauch! In allen Variationen. Am allerliebsten haben wir den süßlich-scharfen rosa Knoblauch aus Lautrec. Sein Aroma entfaltet sich sehr subtil ohne die anderen Zutaten der jeweiligen Speise zu überdecken.

Die neue Ernte ist gerade eingetroffen und die hübschen rosa Zöpfe durchdringen den Laden mit ihrem Duft … und die heimische Küche gleich mit. Zum Beispiel, wenn Sie die Sopa Alentejana. Die Hauptbestandteile? Brot, Koriander, Olivenöl, ein Ei und viel Knoblauch!

Sommer-Longdrinks mit Portwein, Gin und anderen Kräuter-Elixieren | Maître Philippe & Filles

Sommer-Longdrinks mit Portwein, Gin und anderen Kräuter-Elixieren

CocktailsNoemie Causse

Es ist Sommer und wir genießen die vielen langen, lauen Abende, an denen wir die sonst so unteutonische Aperitif-Kultur zelebrieren. Zu mediterranem Fingerfood haben wir gern einen spritzigen Tropfen im Glas. Rosé, Aperol-Spritz und Weißweinschorle gehen immer. Aber es darf auch mal etwas hochprozentiger zugehen.
Kennen Sie zum Beispiel schon den Portonic? Oder wie wär's mit einem Gin-Seng Tonic?

Butter bei die Fische – Spargelzeit mit Maître Philippe & Filles | Maître Philippe & Filles

Butter bei die Fische – Spargelzeit mit Maître Philippe & Filles

BerlinNoemie Causse
Es ist Spargelzeit und alle freuen sich! Wir sind da keine Ausnahme und machen uns sogar schon immer lange im Voraus Gedanken, welchen Wein wir als unseren diesjährigen Spargelwein empfehlen sollen. Dieses Jahr ist es der Minho Verde Camaleaõ. Nach der Weinfrage ist die Frage der adäquaten Begleitung zu erörtern: bei uns gibt es diesmal Spargel mit Butter-Sardinen von La Perle des Dieux und eine schnelle Sauce Hollandaise. Das Rezept stammt von Thomas Vetter von der Sardinen.Bar. Ihn habe ich in seinem Laden in Berlin Schöneberg besucht und das Rezept mit ihm zusammen gekocht.
Tomaten-Schafskäse-Dip und Bärlauchpesto mit Haselnüssen | Maître Philippe & Filles

Tomaten-Schafskäse-Dip und Bärlauchpesto mit Haselnüssen

aperitifNoemie Causse
Der Frühling ist da und mit ihm kommt die Lust auf frische Rezepte und bunte Farben! Nach den letzten üppig-deftigen Gerichten des Winters, haben wir jetzt Lust, auf was Leichtes. Und damit meine ich auch die Zubereitung.
Wir haben uns im Laden umgesehen und einfach inspirieren lassen. Dabei herausgekommen sind gleich zwei Rezepte für ein frühlingshaft-aromatisches Lunch oder unkompliziertes Abendessen inklusive Aperitif: eine Tomaten-Schafskäse-Creme, die fantastisch als Dip zu Rohkost oder Crackern passt (Vorspeise / Apero) und ein saisonal inspiriertes Pesto aus Bärlauch, Parmigiano Reggiano und Haselnüssen (Hauptspeise). Eine kulinarische Begegnung zwischen Frankreich, Italien und Deutschland. Anscheinend geht auch die Völkerverständigung durch den Magen :)
Gebratene Entenbrust mit Pflaumen-Apfel-Portweinsauce | Maître Philippe & Filles

Gebratene Entenbrust mit Pflaumen-Apfel-Portweinsauce

EnteNoemie Causse
Wir haben uns den Genuss ganz groß auf die Fahnen geschrieben und lieben es, Sie kulinarisch zu verführen. Diesmal mit dem letzten deftigen Wintergericht bevor der Frühling kommt. Aber keine Angst, unser neuestes Rezept ist lecker und gesund! Die Hauptzutaten sind zarte Entenbrust, süße halb gekochte Pflaumen, saftiger Apfel und üppig-süßer Ruby-Portwein.
Maronen-Cognac Kuchen | Maître Philippe & Filles

Maronen-Cognac Kuchen

BlogChristian Kuhn
Der 2. Advent steht kurz bevor und die Weihnachtszeit ist offiziell eröffnet! Das bedeutet, dass ab jetzt bis zum 1. Januar ordentlich geschlemmt werden darf, und zwar bitte ohne schlechtes Gewissen. Frei nach dem Motto "Life is short, eat dessert first" haben wir als Auftakt in diesen kulinarischen Marathon ein Dessert zum Rezept des Monats auserkoren.
Ein Kuchen mit Maronen, Walnüssen, Schokolade und Cognac. Eine glutenfreie süße Sünde, die uns nach nur einem Bissen in feierliche Stimmung versetzt ...
Französischer Zwiebelkuchen mit rosa Zwiebeln aus Roscoff und Ziegenkäse | Maître Philippe & Filles

Französischer Zwiebelkuchen mit rosa Zwiebeln aus Roscoff und Ziegenkäse

KäseNoemie Causse
Im Herbst wenn die Blätter sich bunt färben und fallen, wir uns wieder wärmer anziehen und auch wieder etwas gemütlicher werden, steigt auch unser Appetit auf deftigere Speisen. Ein Klassiker der französischen Küche ist dieser köstliche Zwiebelkuchen, den wir diesmal Ziegenkäse verfeinert haben. Den braucht es aber nicht zwangsläufig, denn der Kuchen ist allein durch das süße Aroma der rosa Zwiebeln aus Roscoff schon ein Gedicht ...!
Osterpastete mit Thunfisch und Ei | Maître Philippe & Filles

Osterpastete mit Thunfisch und Ei

OsternNoemie Causse
"Am Anfang war der Teig" ... so steht es im Vorwort des schönen Backbuchs „Pasteten“ von Stéphane Reynaud, aus dem ich die Inspiration für diese Osterpastete mit Thunfisch, Ei und allerlei Kräutern habe. Meine Version mit hauchdünnem türkischem Blätterteig schmeckte herrlich leicht und zugleich würzig, woran sicher auch die grandiose aromatische Mischung aus Dill, Basilikum und Fenchelsamen nicht ganz unschuldig ist. Die Pastete funktioniert warm oder kalt und sowohl als Hauptspeise oder als Vorspeise, und weil sie so schnell und einfach gemacht ist und man sich nicht penibel an das Rezept halten muss, eignet sie sich ideal für ein improvisiertes (Oster-)Picknick!
Far Breton mit Dörrpflaumen (Pruneaux d'Agen) | Maître Philippe & Filles

Far Breton mit Dörrpflaumen (Pruneaux d'Agen)

DessertNoemie Causse

Getreu dem Motto "first things first" ist unser aktuelles Rezept der Woche ein ganz klassisches Dessert, das in der Bretagne in fast jeder Bäckerei verkauft wird und das einst von bretonischen Seefahrern erfunden wurde: den Far Breton aux Pruneaux, eine Art Flan mit viel Ei und den Pruneaux d'Agen, die mich wie sonst kaum etwas an meine Kindheitssommer in Frankreich erinnern …

Aïl, aïl, aïl – alles Knoblauch (3 Rezepte für den rosa Knoblauch aus Lautrec) | Maître Philippe & Filles

Aïl, aïl, aïl – alles Knoblauch (3 Rezepte für den rosa Knoblauch aus Lautrec)

KnoblauchNoemie Causse

Der rosa Knoblauch aus Lautrec ist süßlich und scharf zugleich und sein Aroma entfaltet sich auf subtile Art und Weise, ohne die anderen Zutaten der jeweiligen Speise zu überdecken. Außerdem ist er für seine lange Haltbarkeit bekannt: bei richtiger Lagerung hält er bis zu einem Jahr. 
Wir feiern jeden August die neue Ernte und freuen uns, dass wir dann für einige Wochen das frische Produkt anbieten können. Unser Mitarbeiter Jens hat für unser Knoblauchfest gleich drei Köstlichkeiten daraus zubereitet, deren Rezepte wir hier mit Ihnen teilen, damit auch Sie zuhause sich daran erfreuen können.
Lassen Sie sich inspirieren und haben Sie keine Angst vor zu viel Knoblauch – hier gilt das Prinzip "weniger ist mehr" ausnahmsweise einmal nicht! 

Dreierlei-Ei zur Spargelzeit | Maître Philippe & Filles

Dreierlei-Ei zur Spargelzeit

RezepteNoemie Causse
Es ist wieder Spargelzeit! Und wie schmeckt Spargel am besten? Mit Mayonnaise oder Sauce Hollandaise, natürlich am liebsten selbst gemacht!

Wie schnell und einfach das geht, zeigen wir in drei kurzen Videos. Einen schlauen Tipp zur Verarbeitung des vielen Eiweisses, das bei der Herstellung dieser Saucen anfällt, gibt es obendrauf gleich noch mit dazu ... Eine Rundum-Inspiration für ein frühlingshaftes Spargelmenü mit süßem Finale. Bon appétit!

Linsen- und Lauch-Kedgeree mit geräucherter Makrele | Maître Philippe & Filles

Linsen- und Lauch-Kedgeree mit geräucherter Makrele

DessertsNoemie Causse
Mein Nachbar ist Californier mit Philippinischen Wurzeln und wenn er zu spontanen Dinner-Parties in seiner Küche einlädt, sind nicht nur die Menschen rund um den Tisch bunt gemischt, sondern auch die unvergesslichen Menüs, die er uns auftischt. Von diesen inspirierenden Abenden mit ihren kreativ zusammenkomponierten Speisenkombinationen angeregt, habe ich mich für unser neues Rezept der Woche auch mal wieder an eine grenzüberschreitende Cross-Over-Nummer gewagt: Linsen-Lauch-Kedgeree, ein würziges Gericht der anglo-indischen Küche aus grünen französischen Linsen, portugiesischer geräucherter Makrele und Freiland-Eiern aus Brandenburg. Comfort Food mit internationalem Twist!