Soupe à l'Ail Rose de Lautrec (recette traditionnelle de Lautrec) - Maître Philippe & Filles

Soupe à l'Ail Rose de Lautrec (recette traditionnelle de Lautrec)

Soupe à l'Ail Rose de Lautrec (recette traditionnelle de Lautrec)

Vorbereitung

20 Minuten

Zubereitung

30 - 40 Minuten

Rezept für

4 Personen

Geschichte

Die Knoblauchsuppe aus Lautrec, auch bekannt als "Soupe à l'ail rose de Lautrec", hat ihre Wurzeln in der traditionellen Küche der Region Lautrec in Südwestfrankreich. Diese Region ist berühmt für ihren einzigartigen Lautrec-Knoblauch, der der Suppe ihren besonderen Geschmack verleiht.

Hier sind einige Aspekte zur Herkunft und Bedeutung der Knoblauchsuppe aus Lautrec: 

1. Tradition und Geschichte: Die Knoblauchsuppe aus Lautrec ist ein traditionelles Gericht, das seit Generationen in der Region zubereitet wird. Sie spiegelt die kulinarische Tradition der ländlichen Bevölkerung wider, die einfache, aber schmackhafte Gerichte aus lokalen Zutaten schätzte.

2. Lokale Zutaten: Der Hauptbestandteil der Suppe ist der Lautrec-Knoblauch, der in der Region angebaut wird. Weitere typische Zutaten sind Brot, Brühe (oft aus Huhn oder Gemüse), Eier, und manchmal Milch oder Sahne. Diese Zutaten waren in der Region leicht verfügbar und wurden in der traditionellen Küche häufig verwendet.

Zubereitung

  1. Vorbereitung: Den Knoblauch schälen und hacken, die Zwiebel fein hacken.
  2. Anbraten: Olivenöl oder Butter in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie weich und goldgelb sind (ca. 5-7 Minuten).
  3. Köcheln lassen: Die Brühe hinzufügen und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und etwa 20-30 Minuten köcheln lassen, bis der Knoblauch sehr weich ist.
  4. Brot hinzufügen: Die Brotwürfel in die Suppe geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis das Brot aufgeweicht ist.
  5. Pürieren: Die Suppe entweder mit einem Stabmixer direkt im Topf pürieren oder in einem Standmixer glatt pürieren.
  6. Verfeinern: Die Suppe zurück in den Topf geben, falls sie im Standmixer püriert wurde. Das Eigelb mit der Sahne (falls verwendet) in einer Schüssel verquirlen und langsam unter ständigem Rühren in die heiße, aber nicht kochende Suppe einrühren, um sie zu binden und zu verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Servieren: Die Suppe in Schalen füllen und mit frischen Kräutern garnieren. Heiß servieren.