August 26, 2016

Rosa Knoblauch aus Lautrec bei Maître Philippe & Filles

Der rosa Knoblauch aus Lautrec in der Provence ist besonders aromatisch, dabei aber nicht beißend. Er ist süßlich und scharf zugleich und sein Aroma entfaltet sich auf subtile Art und Weise, ohne die anderen Zutaten der jeweiligen Speise zu überdecken.

Er ist ebenfalls für seine lange Haltbarkeit bekannt. Bei einer konstanten Temperatur von ca. 12 bis 15 °C in einem trockenen, gut belüfteten Lager, hält er sich ohne Probleme ein ganzes Jahr. 

Wir feiern jedes Jahr seine neue Ernte und freuen uns, wenn wir ab Anfang August für einige Wochen das frische Produkt anbieten können. Unser Mitarbeiter Jens hat für unser Knoblauchfest gleich drei Köstlichkeiten daraus zubereitet, deren Rezepte wir hier mit Ihnen teilen, damit auch Sie zuhause sich daran erfreuen können.

Lassen Sie sich inspirieren und haben Sie keine Angst vor zu viel Knoblauch – hier gilt das Prinzip "weniger ist mehr" ausnahmsweise einmal nicht! 

 

1. Aïoli – Knoblauch-Mayonnaise 

Zutaten:

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und langsam kochen (so bleibt die Stärke erhalten). Abkühlen lassen und dann zusammen mit dem rohen Knoblauch mit dem Pürierstab pürieren. 

Einen guten Schuss Essig oder Zitronensaft und eine Prise Salz darüber geben und schließlich mit Traubenkern zu einer Mayonnaise montieren.

Die Aïoli schmeckt zu allem, was man sich vorstellen kann. Klassisch isst man sie einfach zu gedünstetem Gemüse wie Kartoffeln, Karotten, Lauch, Bohnen ... Hier sind Ihrer Fantasie und Ihren Gelüsten keine Grenzen gesetzt!

 

2. Confierter Knoblauch

Confierter Knoblauch

Zutaten:

Zubereitung:

Den Knoblauch in seine einzelnen Zehen teilen, schälen und dann kurz aber richtig scharf anbraten. Nun eine Mischung aus Traubenkern- und Olivenöl dazu in die Pfanne geben, so dass der Knoblauch komplett abgedeckt ist.

4 Stunden bei ganz kleiner Flamme ziehen lassen. Dabei darf das Öl nur so warm sein, dass Sie den Finger hineinhalten können. Testen Sie dies immer wieder. Wenn das Öl zu warm geworden ist, nehmen Sie die Pfanne vom Feuer, wenn es zu kalt ist, stellen Sie sie wieder drauf. Wenn Sie ein Küchenthermometer haben, können Sie sich den trick mit dem Finger sparen. Dann achten Sie einfach darauf, dass das Öl nicht heißer als 35°C wird.

Wenn Sie den Knoblauch frisch servieren wollen, gießen Sie nach den 4 Stunden das Öl ab und fangen Sie es auf, um damit noch andere feine Dinge zuzubereiten (wie z.B. den köstlichen Brotsalat, s.u.). Wenn Sie den confierten Knoblauch eher einlagern möchten, geben Sie ihn mit dem Öl in ein Weckglas und achten Sie darauf, dass der Knoblauch komplett mit Öl bedeckt ist.

Für die Variante mit Honig: Honig nach Belieben zu dem scharf angebratenen Knoblauch geben und karamellisieren. Dann genauso verfahren wie beschrieben.  

> Der confierte Knoblauch ist zum Würzen gedacht, obwohl man ihn auch einfach so essen kann. Zum Beispiel ist er hervorragend geeignet, um Vinaigrettes und andere Saucen damit zu verfeinern. Dadurch werden die Saucen würzig, aber nicht scharf, sondern sogar ein bisschen süßlich.

 

3. Brotsalat mit Knoblauchöl

Brotsalat mit Knoblauchöl

Zutaten:

  • Weißbrot vom Vortag 
  • Frühlingszwiebeln
  • Tomates de Marmande (halbgetrocknete Tomaten, gibt's bei uns. Klassische getrocknete Tomaten tun es notfalls auch, sind aber salziger und weniger saftig)
  • Kapern (gibt's auch bei uns)
  • Olivenöl mit confiertem Knoblauch / Knoblauchöl
  • Salz
  • Essig, z.B. der Sherry-Essig von Omed
  • Piment d'Espelette

Zubereitung:

Die Frühlingszwiebeln und die Tomates de Marmande hacken. Mit Kapern vermischen und in einer Pfanne anrösten und beiseite stellen. Das Weißbrot in mundgerechte Stücke schneiden, Olivenöl (oder auch das beim Confieren des Knoblauchs angefallene Knoblauchöl) in einer Pfanne erhitzen und darin die Brotstücke wie bei der Zubereitung von Croutons scharf anbraten. Gleich salzen, sonst nimmt das Brot das Salz nicht mehr so gut auf.

Wenn das Brot braun genug ist, die Frühlingszwiebel-Tomaten-Kapern-Mischung dazu geben, mit Essig, Öl (entweder das Knoblauchöl, das beim Confieren des Knoblauchs, s.o. angefallen ist, oder Olivenöl vermischt mit confiertem Knoblauch) und Piment d'Espelette abschmecken. Nach Geschmack mit Basilikum, Petersilie oder Koriander aufpeppen.

Tipp: Wenn das Brot weiter kross bleiben soll, lassen Sie es abkühlen bevor Sie es mit dem Rest vermischen.

> Der Brotsalat schmeckt ausgezeichnet zu Kurzgebratenem.

 

Alle Rezepte als druckfreundliches PDF gibt es hier.

- - -

Unsere Weinempfehlung: wir finden, dass zum rosa Knoblauch aus Lautrec Rosé-Weine besonders gut passen und am allerbesten der Rosé Contraste von Rita Marques Ferreira (Conceito Vinhos) aus dem Douro-Tal in Portugal.

Rosé-Weine Contraste und Alento

Weitere Impressionen unseres Fests:

Rosa gedeckter Tisch

Rosa Knoblauch-Fest bei Maître Philippe & Filles

Rosa Knoblauch und Alento Rosé


Bleiben sie immer informiert

Versandinfos

Wir liefern nur innerhalb Deutschlands. 

Der Versand innerhalb Deutschlands erfolgt standardmäßig per DHL oder UPS. 
Bruchsichere Verpackung ist teuer, aber das übernehmen wir. Unsere Preise enthalten keine versteckten Kosten: Sie zahlen nur für Ihren Einkauf zuzüglich der verminderten Frachtkosten. Die Frachtkosten werden am Ende des Einkaufs automatisch berechnet.

Lieferkosten:
Innerhalb Deutschlands: Ab 60 € Einkaufswert liefern wir frei Haus. Bei einer Bestellung unter 60 € berechnen wir 5,95 € Versandkosten.