Menu
Warenkorb

Sommer-Salate mit Hülsenfrüchten

Von Noemie Causse am

Kürzlich haben wir mit Ihnen das Fest der Hülsenfrüchte gefeiert. Bei 30° Außen- und angenehmen 20° Innentemperatur, mit kühlem Rosé und Weißwein und in entspannter Atmosphäre konnten wir gemeinsam erfahren, wie wunderbar sich Linsen, Erbsen und Co. für sommerliche Salate eignen. Unser lieber Jens hat sich von den kleinen Alleskönnern zu vier herrlichen Rezepten inspirieren lassen, die zu kopieren – vielleicht für Ihre nächste Gartenparty? – wir Ihnen nur empfehlen können.

Die Rezepte haben wir hier noch einmal für Sie zusammengestellt. Das schöne ist: sie sind nicht nur wirklich lecker, sondern vor allem auch wirklich einfach. Da bleibt mehr Zeit für andere Dinge ...

Viel Spaß beim Nachkochen!

Die Zutaten für unsere Hülsenfrucht-Salate

Grüne Puy-Linsen mit Curry, Datteln und Koriander:

Zutaten:

Die grünen Linsen abspülen und 8 - 10 Minuten in Wasser kochen. Bleiben Sie am besten dabei – es geht sehr schnell! Die fertig gekochten Linsen mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht weitergaren und zerkochen.
Datteln in kleine Stücke schneiden
Öl in der Pfanne erhitzen, Curry ins Öl geben und anbraten. Die kleingeschnittenen Datteln dazu geben und im Curryöl schwenken.
Das Ganze über die Linsen geben und etwas Haselnussmus dazu geben. Anschließend Salzen und den gehackten Koriander dazugeben.

 

Gelbe Linsen als Eintopf-Salat:

Zutaten:

Die Linsen 8 - 10 Minuten in Wasser kochen. Bleiben Sie am besten dabei – es geht sehr schnell! Die fertig gekochten Linsen mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht weitergaren und zerkochen.
Speck vom porc noir de Bigorre würfeln. Karotten und Sellerie in Brunoise-Würfel schneiden.
Den Speck in einer Pfanne auslassen und die Karotten kurz im Speck mit anschwenken. Die Speck-Karotten-Mischung mit dem Sellerie über die Linsen geben.
Aus Senf, Salz, Rotweineisig und Öl eine Vinaigrette rühren, unter die Linsen heben und auf Wunsch mit Petersilie würzen.

 

Kichererbsen mit Thunfisch, Oliven und karamellisierten Zwiebeln:

Zutaten:

Am Tag vorher die Erbsen waschen und mit einem Esslöffel Natron einweichen. Am nächsten Tag die abgegossenen Erbsen in frischem Wasser zum Kochen bringen und 10 - 15 Minuten kochen. Anschließend kalt abschrecken.
Rote Zwiebeln in Halbringe schneiden, in heißes Öl geben und mit Muscovado-Zucker karamellisieren. 
Die karamellisierten Zwiebeln über die Erbsen geben, mit Öl, Weissweinessig, Salz und Citrus Pepper würzen.
Den Thunfisch darüber bröckeln und Olives Niçoises und gehackte Petersilie darüber geben.

 

Weiße Bohnen (Haricots Tarbais) mit Feta:

Zutaten:

Die Bohnen waschen und am Tag vorher mit einem Esslöffel Natron einweichen. Am nächsten Tag in frischem Wasser zum Kochen bringen und 10 - 15 Minuten kochen.
Anschließend sehr kalt abschrecken. Das Abschrecken mit sehr kaltem Wasser ist gerade bei den weißen Bohnen wichtig, weil sie mehr Stärke enthalten und so die Wärme besser speichern. Ohne das Abschrecken würden sie noch sehr nachgaren und Ihnen eventuell zerkochen.
Den Feta zerbröseln und zu den weißen Bohnen geben. Die Gurke vom Kerngehäuse befreien und klein schneiden, die gegrillte Paprika (selbstgemacht oder von Anko aus dem Glas) kleinschneiden, die Kapernäpfel kleinschneiden und alles dazu geben.
Mit Piment d’Espelette, Salz, Champagner-Essig, Öl und Dill abschmecken. 

 

Vier sommerliche Hülsenfrucht-Salate


Diesen Beitrag teilen



← Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag →


Abonnieren Sie unsere Infos

für Neuigkeiten zu Produkten, Angeboten, Rezepten und zu unseren Veranstaltungen.