Januar 19, 2015

Wenn es schnell gehen aber trotzdem nach etwas aussehen soll, sind Quiches und Tarte eine feine Sache – zumal man sie ja auch in jeder nur erdenklichen Kombination belegen kann, und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter ...

Dieses Rezept von Ursula Heinzelmann hat als Hauptzutat eigentlich den klassischen Wirsingkohl vorgesehen und ich hatte ihn auch ganz nach oben auf meine Einkaufsliste gesetzt … aber dann kam ein wirklich wunderschöner Romanesco daher und hat mich ganz einfach verzaubert.

Und so bleibt es auch Ihnen selbst überlassen, ob Sie lieber Wirsing oder Romanesco (oder?) für Ihre Tarte verwenden wollen. Im Herbst und Winter eignet sie sich als Vorspeise für eine große Runde oder als Hauptspeise für eine kleinere …

 

Das Rezept erfordert ein bisschen Vorbereitung, geht dann aber ganz schnell.

 

  

Zutaten:

  • 140g Mehl
  • 80g kalte Butter in Würfeln
  • 500g Romanesco oder Wirsing oder ähnliches
  • 100g durchwachsener Speck
  • 2 Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 1 EL Kümmel
  • 150 ml Sahne
  • 1 Ei
  • 100g Stilton oder Bleu d’Auvergne
  • Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Es empfiehlt sich, folgende Arbeitsschritte schon am Vortag zu erledigen: Den Teig vorbacken, den Kohl blanchieren und die Speckzwiebeln anschwitzen.
Außerdem sollte unbedingt eine Flasche trockener Weißwein kühl gestellt werden! Wir haben uns den herrlichen Jurançon sec ausgesucht.

Das Mehl mit einer guten Prise Salz und etwas Zucker sowie der kalten gewürfelten Butter verreiben und schnell mit 2 - 3 EL kaltem Wasser zu einem Mürbeteig verkneten. Mindestens 30 Minuten kalt stellen, dann eine Spring- oder Tarteform von 26cm Ø (Rand!) auslegen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 15 Minuten vorbacken.

Den Romanesco in Röschen zerpflücken (oder den geputzten Wirsing in Streifen von einem halben Zentimeter schneiden), in kochendem Salzwasser 3 Minuten kochen, in kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Den Speck in Streifen schneiden und mit der fein gewürfelten Zwiebel und dem Kümmel unter den Kohl mischen und auf dem Teigboden verteilen.

Die Sahne und das Ei miteinander verquirlen.

Den Stilton oder Bleu d’Auvergne würfeln und darunter mischen.

Mit Meersalz und frischem Pfeffer kräftig abschmecken und über den Kohl verteilen.

Die Tarte bei 160°C 15 Minuten fertig backen.

BON APPÉTIT!

 

 

Inspiriert von © Ursula Heinzelmann, Rezept aus dem Buch "Erlebnis Essen: Vom Duft der Erdbeere und der Würze des Teltower Rübchens", Fischer Scherz Verlag, 2006. 

www.ursulaheinzelmann.de


Bleiben sie immer informiert

Versandinfos

Wir liefern ausschließlich innerhalb Deutschlands.

Der Versand erfolgt standardmäßig per DHL oder UPS
Bruchsichere Verpackung ist teuer, aber das übernehmen wir. Unsere Preise enthalten keine versteckten Kosten: Sie zahlen nur für Ihren Einkauf zuzüglich der verminderten Frachtkosten. Die Frachtkosten werden am Ende des Einkaufs automatisch berechnet.

Ab 60 € Einkaufswert liefern wir frei Haus innerhalb Deutschlands.
Bei einer Bestellung unter 60 € berechnen wir 5,95 € Versandkosten.
 

Relaunch

★ Bewertungen

Was die Kunden von uns denken.

2663 reviews
92%
(2456)
5%
(138)
1%
(34)
1%
(15)
1%
(20)
Schöner Wein

Schöner Wein mit guter Länge und vollen Fruchtaromen, nicht zu wuchtig, eher elegant. Der Nachhall könnte etwas länger ausfallen.

Super, alles bestens!

Super Knoblauch, immer wieder gerne!

alles prima geklappt und Produkte schon verzehrt.

Frühstücksfreuden

Eine Konfitüre wie sie sein muss! Nicht zu süß, nicht zu bitter, einfach sehr fruchtig und lecker. Darauf kann man sich morgens freuen!

P
Vieux Marc de Champagne "Derriere les Murs"
P.B.
Super Service

Tolles Zeug, der Marc de Champagne