September 26, 2019

Vor ziemlich genau einem Jahr waren wir, meine Frau und ich, in Porto und beschlossen unseren Seafood-Lieferanten Ramón Peña in Galizien zu besuchen. Es ist nicht weit, ca. 200 km gen Norden, in Galizien (Spanien).

Maître Philippe & Filles Jutebeutel

Wir fuhren gemütlich an der Küste entlang über Viana do Castelo, dann mit der Fähre von Caminha nach Spanien und weiter über Vigo, Pontevedra bis nach Cambados in den Rias Galegas, ganz genau in der Ria Arosa.

Cambados, Galizien, Spanien

Es gibt dort viele Konservenfabriken für Meeresfrüchte, aber die Manufaktur Ramón Peña ist einzigartig im Bezug auf die Qualität und Verarbeitung der Produkte, sowie auch auf die Einhaltung der Hygiene was besonders wichtig bei Meeresfrüchten ist.

Wand aus Jakobsmuscheln

Wir hatten einen Termin und am nächsten Tag wurden wir schon erwartet. Der Besuch war sehr interessant, denn wir arbeiten schon lange mit Ramón Peña, aber wir kannten sie nur von Messen aus Paris, Madrid, Barcelona und Köln. Wir waren und sind von den Produkten begeistert, aber zu sehen wie alles funktioniert, erklärt vieles über die Top-Qualität die dort erzeugt wird.
Wir machten einen geführten Durchgang durch die Fabrik, die relativ klein ist. Alles ist bis ins kleinste Detail überlegt, um die Effizienz der Arbeit zu optimieren und auch den Arbeiterinnen einen angenehmen Arbeitsplatz zu bieten. Einige von ihnen arbeiten schon in der 2. Generation dort.

Ramon Pena Fabrik

Um Ramón Peña zu definieren könnte man es so fassen:

Eine Tradition, die aus dem Verständnis und der Erfahrung des einzigartigen Meeres hervorgegangen ist. Generationen von Fachleuten, die mit Leib und Seele den Reichtum der weltweit geschätzten galizischen Rias (Flussmündungen) schätzen. Auch das seit Jahrhunderten gepflegte Handwerk steht für Qualität und Exzellenz.

Sardinas Xoubas Ramon Pena

Die Geschichte von Ramón Peña reicht bis ins Jahr 1920 zurück. Eine kleine Konservenfabrik in Galizien begann mit der Herstellung von Fischkonserven und Meeresfrüchten. Sie kontrollierte die Qualität vom Ursprung der Rohstoffe bis hin zu den Herstellungsprozessen.

Sardinen ohne Gräten Ramon Pena

Der Lauf der Zeit hat die Philosophie der kontinuierlichen Verbesserung noch verstärkt mit dem Ziel, das Beste aus dem Meer in den Dosen von Ramón Peña zu konservieren. Heute sind diese Werte in der DNA des Unternehmens verankert, das weiter wächst und auf Galizien und seine gastronomische Kultur setzt.

Alle Produkte stammen aus den galizischen Flussmündungen, dem reichsten und beliebtesten Fischereigebiet Spaniens.

Die Rías Baixas gelten als eines der größten Meeresökosysteme biologischer Vielfalt des gesamten Planeten. Die einzigartige physikalische Struktur der Flussmündungen ist sehr wertvoll, so dass seine Gewässer geeignete Enklaven für das Wachstum von Meeresfrüchte und diverser Fischarten sind.

Wir haben viel probiert, viel geredet und auch ein wenig Wein getrunken - und - wir haben unser Sortiment gleich um einigen Produkte erweitert. Besonders angetan waren wir von den Sardinen Xoubas und von den Zamburiñas (Kammmuscheln) in Soße. Die Zamburiña gehört zur Gattung der Jakobsmuscheln.

=> Und hier ist unsere Auswahl Ramón Peña