Maison Telme

Schweineterrine mit Tomaten aus Marmande

Preise inkl. MWSt. zzgl. Versand
Lieferzeit 5-7 Tage

Verkaufseinheit

Diese neue Terrine vom Maison Telme ist einzigartig dank der feine, süße Frucht der besten Tomaten aus Marmande: delikat, leicht, frisch und voller sonnenverwöhnter Aromen. Dadurch ist diese Terrine sehr saftig.

Genießen Sie die Terrine am besten zu einem Feldsalat oder einfach pur auf geröstetem oder frischem Landbrot, mit guten Freunden und einem Glas Wein ... bon appétit!

Die Tomate stammt ursprünglich aus Mexiko. Der Name Tomate leitet sich ab von „tomalt“, wie die Frucht in Nahuatl, der Sprache der Azteken. Tomaten sind reich an Kalium und Vitamin C.

Zutaten:Schweinefleisch*, Schweineleber*, Geflügelleber, Tomaten aus Marmande 10% (getrocknete Tomaten 74%, Olivenöl (EU) 26%, Knoblauch, Salz, Lorbeer), Basilikum der Provence 1%, Sonnenblumenöl, Parmesan, Pinienkerne, Zitronensaft, Salz, Gewürze, Rosmarin.

* von freilaufenden Bergschweinen aus den Hautes-Alpes.

Nährwerte je 100g:

  • Energie in kJ:1369 
  • Energie in kcal: 331
  • Fett (g):29,2
  • davon gesättigte Fettsäuren (g): 11,2
  • Kohlenhydrate (g): 4,2
  • davon Zucker (g):<1,9
  • Eiweiß (g):        
  • Salz (g): 1,4 
Alle Terrinen von Maison Telme werden seit 1947 unverändert fabriziert: die Gläser werden ohne Maschinen abgefüllt (Qualität vor Produktivität), fast alle Zutaten (außer die exotischen Gewürze) kommen aus Frankreich. 
Zubereitung ohne Farbstoffe, ohne Geschmacksverstärker, ohne Konservierungsmittel. Nach der Öffnung ca. 5 Tage im Kühlschrank

1947 gründen Gaston und Lydie Telme im kleinen Ort Oraison in der Provence eine Fleischerei, wo sie selbst hergestellte Pasteten, Saucissons und Schinken verkaufen, die sich schon bald großer Beliebtheit in der ganzen region erfreuen.

1981 übernimmt die Tochter Jeanine Nervi das elterliche Unternehmen und revolutioniert die Produktion, indem sie mit neuen Gewürzen und Aromen experimentiert. Unter ihrer Leitung entstehen so aufregende, schmackhafte und lokaltypische Varianten mit Pastis, Lavendel, Oliven, Mandeln ...

Im Jahr 2007 übernimmt Solange Nervi in der dritten Generation das Familienunternehmen und nennt es wieder in Maison Telme um. Sie modernisiert die Produktionsstätte gemäß der europäischen Normen und baut den Kundenstamm aus. Inzwischen werden die Pasteten und Terrinen von Maison Telme in ganz Europa, nach Russland und bis nach Japan verkauft.

Nichtsdestotrotz wird bei Maison Telme noch immer so gearbeitet, wie zu Zeiten der Firmengründer Gaston und Lydie – die Terrinen werden von Hand und mit der Gabel in ihre Gläser gefüllt – und die Qualität der Produkte steht immer an oberster Stelle.

Herstelleranschrift: Maison Telme, 11 Rempart Berluc Pérussis, 04300 Forcalquier, Frankreich.