Menu
Warenkorb

Maître Philippe & Filles

Rosa Zwiebel aus Roscoff

3 reviews

  • 7,95 €
inkl. MwSt Grundpreis-Info

Neue Ernte erst ab August 2017. Freuen Sie sich schon!

Die Rosa Zwiebel aus Roscoff, aus dem Finistère in der Bretagne (wörtlich: Ende der Welt), ist ebenso ein absolutes „Muss“ für alle Gourmets wie der rosa Knoblauch aus Lautrec, die Walnüsse aus Grenoble oder die grünen Linsen aus Le Puy. Wir beziehen unsere rosa Zwiebeln aus Roscoff von David Keriven, einem waschechten Breton und einem der besten Produzenten dieses edlen Produkts. Seine Zwiebel-Tressen (Zöpfe) werden regelmäßig zu den schönsten im ganzen Land gewählt!

Die Rosa Zwiebel aus Roscoff ist zugleich mild und sehr aromatisch und vielseitig in der Küche verwendbar: roh im Salat oder konfiert, für Saucen, Suppen, Pissaladière ... Als Zopf gekauft halten sich die Zwiebeln bei kühler, trockener und dunkler Lagerung problemlos bis zum nächsten Frühjahr.

Die Rosa Zwiebel aus Roscoff enthält viel Vitamin A, B und C und war früher zugleich ein begehrtes Lebensmittel und Medikament für die Seeleute. Sie wurde im Jahr 1647 von einem bretonischen Mönch aus Lissabon eingeführt – ja, die Globalisation existierte schon – und erlebte ihre Blütezeit im 19. Jahrhundert als die sogenannten „Johnnies“, arme Bauern aus Finistère, diese Zwiebeln nach England und sogar bis nach Schottland brachten, wo sie von Tür zu Tür gingen und ihre Ware anboten. Dabei waren sie oft nur zu Fuß oder mit klapprigen Fahrrädern unterwegs. Der Spitzname Johnnie ist dadurch entstanden, dass sie oft die typisch bretonischen Namen Yann oder Yannick trugen, was für die Briten zu schwer auszusprechen war.

Rezept-Ideen für die Verwendung der rosa Zwiebeln aus Roscoff: Pissaladière Niçoise, Zwiebelsuppe, Salade Niçoise.



Das könnte Ihnen auch gefallen

Abonnieren Sie unsere Infos

für Neuigkeiten zu Produkten, Angeboten, Rezepten und zu unseren Veranstaltungen.