Menu
Warenkorb

Quinta do Ameal

Vinho Verde Quinta do Ameal 2016 Loureiro

1 review

  • 12,50 €
inkl. MwSt

Versandkosten

Grundpreis-Info

Sofort versandfertig!


Der Wein ist sehr erfrischend und schön mineralisch. Er trägt Noten von Zitrusfrüchten und grüne Noten von Gras und Klee, außerdem ist er leicht salzig. Ein sehr charmanter Wein mit sehr wenig Alkohol (11,5%).
Ein Super-Sommerwein, von dem man ruhig eine Flasche trinken kann, ohne gleich viel zu merken. Wunderbar als Apéritif, zum Essen aber sogar noch besser. 

Alle portugiesischen Sommeliers, die wir gefragt haben sind sich einig: Pedro Araujo ist der beste Produzent seiner Region und Mark Squires (Robert Parkers Mann in Portugal) hält diesen Vinho Verde für einen der besten Weissweine Potugals. Robert Parker gibt dem 2015er 95 Punkte.

Passt perfekt zu typisch portugiesischen Rezepten wie Leitão = Spanferkel vom Spieß, gegrillter Oktopus, Bacalhau mit Kichererbsen, aber auch und vor allem wunderbar zu Spargel, zu Ziegenkäse oder zu Austern, zu Sushi, orientalischer Küche und exotischer Fusion-Cuisine. Eine ernstzunehmende Alternative zu Sauvignon, Chablis oder Riesling – und das für einen unglaublichen Preis!

  • Jahrgang: 2016
  • Anbaugebiet: Minho, Vinho Verde
  • Terroir: Granit und Schiefer
  • Rebsorten: 100% Loureiro 
  • Ausbau: Sanftes pneumatisches Pressen der ganzen Trauben, erste Teiltrennung vom Most, danach weitere sanfte Trennung vom restlichen Most durch Kühlung während 48 Stunden. Alkoholische Gärung bei niedriger Temperatur (10 – 15ºC) während ca. 2 Wochen. Ausbau in Edelstahltanks 6 Monate bei kontrollierte Temperatur.
  • Alkoholgehalt: 11,5 % Vol. 
  • Restzucker: 1,2g/Liter
  • Enthält Sulfite

Pedro Aurojo von Quinta do Ameal

Die Quinta do Ameal befindet sich im Herzen des Tals des Fluss Lima in der Region Minho, der nördlichsten Ecke Portugals. Pedro Araujo, der jetzige Besitzer der Quinta ist ein sehr besonderer Mann, gewissermaßen der Peter Pan Portugals. Pedros Großvater, der berühmte Adrian Ramos Pinto hatte die familieneigene Portweinfirma an die Champagnermarke Roederer verkauft. Mit diesem Geld kaufte er sich die prachtvolle Quinta do Ameal, ein ganz besonderes Stück Land nördlich von Porto in der Nähe der wunderschönen römischen Brücke Ponte de Lima, die inzwischen von Pedro mit sehr viel Liebe und Sorgfalt wieder aufgebaut wurde. Durch durchdachtes Design und viel Esprit wurde die Vergangenheit zu neuem Leben erweckt und gleichsam in die Zukunft transportiert. 

Die Pflege der Weinberge erfolgt ohne Anwendung von Chemikalien und sehr naturnah. Die ganze Quinta ist so grün und so voller Leben, mal hört überall Bienen summen, sieht Schmetterlinge fliegen. Ein wirklich paradiesischer Ort, an dem übrigens auch Agro-Tourismus angeboten wird: wer möchte, kann hier in wunderbaren alten mit Liebe zum Detail renovierten Steinhäusern übernachten. Fliegen Sie einfach nach Porto, mieten sie ein Auto und dann sind Sie in einer Stunde schon da. 

Die Weine profitieren von der atlantischen Brise, die wie eine „Klimaanlage“ wirkt . Die Rebe Loureiro, die einzige Sorte, die auf Ameal angebaut und verwendet wird, liebt den kargen Granit- und Schiefer-Boden, der herrlich frische und feine Weine hervorbringt. Wir haben Pedro Araujo zum ersten Mal in Porto, im Restaurant Paparico getroffen, wo wir mit dem Winzer Luís Louro waren. Pedro saß an unserem Nebentisch und Luís sagte, wenn wir den besten Vinho Verde kaufen wollten, hätten wir den besten Produzenten direkt vor uns. 

QUINTA DO AMEAL, 4990–707 Refóios do Lima, Ponte do Lima – PORTUGAL



Das könnte Ihnen auch gefallen

Abonnieren Sie unsere Infos

für Neuigkeiten zu Produkten, Angeboten, Rezepten und zu unseren Veranstaltungen.