we ship internationally to Austria and Denmark, Netherlands, Schweiz...

0

Ihr Warenkorb ist leer

Marc Peyrey

Pflaumenmus aus Backpflaumen

Preise inkl. MWSt. zzgl. Versand
Lieferzeit 5-7 Tage

Verkaufseinheit

Cremig, pur, nicht zu süß.

Entdecken Sie das volle Aroma und die fruchtige Süße der Backpflaumen in diesem sündhaften Pflaumenmus von Marc Peyrey aus dem Périgord. Luftig, cremig, pur und dabei nicht zu süß, schmeckt das Mus zum Frühstück auf Brot und Brötchen, zum Käse, zu Süß- und Quarkspeisen. Außerdem eignet es sich hervorragend zum Backen, für Marinaden und zum Verfeinern exotischer Gerichte.
Ohne Farbstoff, ohne Zucker, frei von GVO.

Zutaten: Ungeschwefelte Dörrpflaumen aus Agen, Traubensaft.

Nährwertangaben pro 100 g

  • Kalorien: 771 Kj / 182 Kcal
  • Fett: 0,7 g
  • Davon gesättigte Fettsäuren: <0,1 g
  • Kohlenhydrate: 39,6 g
  • Davon Zucker: 23,5 g
  • Eiweiß: 1,3 g 
  • Salz: <0,05 g

Hersteller: MARC PEYREY, Le Bost, 24140 Maurens, Frankreich

Wissenswertes:
Die Zwetschge ist über die Seidenstraße aus China nach Europa gekommen und wurde unter dem Einfluss der Griechen und Römer im gesamten Mittelmeerraum heimisch. Je nach Region findet die Trocknung der Zwetschgen mit Sonnenkraft bzw. in Backöfen weithin Anwendung. Trockenpflaumen haben einen hohen Nährwert, halten sich lange und sind als Vorrat bestens geeignet.

In Gallien, d.h. in der ersten römischen Provinz von Narbonne, die sich damals bis zum heutigen Quercy vor den Toren des Gebiets um Agen erstreckte, pflanzten die Römer mehrere Varianten der Zwetschgen an, darunter die Zwetschge "Saint Antonin", auch "Maurine" genannt, eine kleine blaue Zwetschge, die ohne Zweifel zu den ältesten und am weitesten verbreiteten Sorten gehört und sehr dunkle, kleine Früchte hervorbringt.

"Die Trockenpflaume aus Agen ist reich an Energie und Ballaststoffen, Mineralien und Vitaminen und einfach zu lagern und so erfährt sie vom 17. bis ins späte 19. Jahrhundert eine beträchtliche Entwicklung. Die "Pruneaux d'Agen" zählten schon immer zum Proviant der Segelschiffe zur Zeit der königlichen Flotte und später auf den Dampfschiffen der Handelsseefahrt. Als Teil der Lebensmittelvorräte für lange Seereisen geht die "Pruneau d'Agen" auf Weltreise über Meere und Ozeane in alle Kontinente hinaus. Die Seeleute schätzen sie für ihren Geschmack und ihre ernährungsphysiologischen Qualitäten. In Kombination mit einer Flan-Masse aus Eiern, Milch und Zucker erfinden die Matrosen das berühmte Rezept des "Far Breton aux pruneaux"."

Im 12. Jahrhundert hatten Benediktinermönche der Abtei von Clairac im Tal des Lot (zwischen Agen und Villeneuve) nach der Rückkehr ihres dritten Kreuzzugs die Idee, lokale Zwetschgenbäume mit neuen Zwetschgenzöglingen aus Damaskus zu kreuzen, die man aus Syrien mitgebracht hatte. Und damit hatten sie eine neue Zwetschgensorte erschaffen, die "Prune d'Ente" genannt wurde. Dank ihres Flusshafens an der Garonne hat sich Agen zur Hauptstadt für den Versand der Pruneaux entwickelt. Da diese Trockenpflaumen mit dem Namen ihres ursprünglichen Verladehafens gekennzeichnet waren, wurden sie unter der Bezeichnung "Pruneaux d'Agen" bekannt.

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)