Geschmorte Puten-Pfaffenschnittchen (Sot l’y laisse) mit Meaux-Senf Sauce


Verkaufseinheit: Glas 720g
Preis:
Sonderpreis32,50€
45,14€ / kg

Abholung bei Maître Philippe & Filles Hauptladen verfügbar

Gewöhnlich fertig in 24 Stunden

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)

Beschreibung

Ein leckeres Schmorgericht aus zarter Pute, Kalbsfonds, Zucchini, Karotten, Pilzen, fein abgeschmeckt mit Senf und Crème fraîche. Von der Familienfleischerei Hardouin aus der Loire-Region. Passt sehr gut zu Reis, gedämpften Kartoffeln oder Bandnudeln.

Ideal für alle frankophilen Feinschmecker, die für einen authentischen Genuss nicht immer lange in der Küche stehen wollen.

Zubereitung: 20 Minuten im Wasserbad oder 3 Minuten in der Mikrowelle.

Pfaffenschnittchen oder -stückchen, französisch Sot-l’y-laisse (etwa „ein Narr, wer es liegen lässt“), sind zwei kleine filetartige Fleischstücke vom Geflügel. Sie liegen unauffällig im hinteren Bereich des Rückens oberhalb der Keulen in Skelettmulden beidseits der Wirbelsäule.

Von Feinschmeckern zu entdecken, die das Sot l'y laisse nicht kennen.

=> Mehr über die Charcuterie Hardouin bei uns im Blog.

Zutaten: Sot l'y laisse (Pfaffenschnittchen) von der Pute 33 %, Kalbsfond, Karotten, Zucchini, Champignons, CREME FRAICHE, MOUTARDE (Senf) DE MEAUX 3%, Perlzwiebeln, MOUTARDE (Senf) DE DIJON, Weizenmehl, Zwiebeln, BUTTER, Salz, Senfkörner, Pfeffer.
Geflügel aus Frankreich

Nährwerte je 100g:

  • Energie in kJ: 433
  • Energie in kcal: 104
  • Fett (g): 4,3
  • davon gesättigte Fettsäuren (g): 1,7
  • Kohlenhydrate (g): 4,1
  • davon Zucker (g): 0,9
  • Eiweiß (g): 12
  • Salz (g): 2,2

Die Firma Hardouin existiert seit einem Jahrhundert und wurde damals von Amédée Guillon, einem Fleischer allerbesten Rufes, geführt. André Hardouin Senior hat als Küchenchef bei Monsieur Guillon begonnen. Nach dessen Tod im Jahre 1936 übernahm Hardouin Senior das Unternehmen und führte die Tradition weiter. Schnell wurden die Wurstwaren, allen voran die Andouillette, in der ganzen Region bekannt. Es heißt, dass Hardouin der Lieblingsfleischer des ehemaligen französischen Präsidenten Francois Mitterand war. Mitte der 50er Jahre stiegen die beiden Söhne Jacques und André Junior ein und bauten das Unternehmen weiter aus, indem sie es u.a. um den Catering-Bereich erweiterten. Leider war von den Kindern der Hardouin-Brüder keines bereit, das Familienunternehmen weiterzuführen, und so wurden die Geschäfte schließlich im Jahre 2003 von Julien Garnier, einem jungen Unternehmer aus der Region, übernommen. Die Produktion wird weiterhin von den verantwortlichen Mitarbeitern geleitet, die teilweise schon über 20 Jahre für Hardouin tätig sind. Zusammen mit Virginie Morand modernisiert Julien Garnier das Unternehmen behutsam weiter und sorgt vor allem optisch für einen frischeren Auftritt, mit dem verstärkt auch eine jüngere Kundschaft angesprochen werden soll. Die traditionellen Rezepte jedoch bleiben erhalten - denn auf die ist man Hardouin zurecht stolz. Bei Hardouin wird ausschließlich französisches Fleisch verarbeitet, das zudem größtenteils aus der Region stammt. So können die Wege kurz gehalten werden und aufgrund der Nähe zu den Produzenten und Züchtern kann eine gleichbleibend hohe Qualität garantiert werden.

Neben der klassischen Charcuterie ist das zweite Standbein von Hardouin das Catering-Geschäft. Das Catering-Angebot besteht zu 100% aus im Hause hergestellten Produkten, was nicht nur die Wurst- und Fleischwaren betrifft, sondern auch die Teigwaren wie Brot, Nudeln etc.

Herstelleranschrift: Charcuterie Hardouin – 50, rue de l’étang Vignon – 37210 Vouvray – Frankreich

Bezahlung und Sicherheit

Apple Pay Bancontact EPS Facebook Pay Google Pay iDEAL Maestro Mastercard PayPal Shop Pay SOFORT Visa

Deine Zahlungsinformationen werden sicher verarbeitet. Wir speichern keine Kreditkartendaten und haben auch keinen Zugang zu Deinen Kredidtkatendaten.

You may also like

Recently viewed