September 07, 2018

Weinanbau auf den Azoren - perfekte Bedingungen für erlesene Tropfen

Portugal hat viel zu bieten, doch die Azoren sind eine Besonderheit der anderen Art. Vom Weinanbau über kulinarische Spezialitäten bis hin zu Sehenswürdigkeiten, Mythen und Legenden – begeben Sie sich mit uns auf eine Reise durch die Azoren!

Die Azoren – eine wiederentdeckte Goldmine

Die Azoren sind eine Inselgruppe im Atlantischen Ozean, die historischen Berichten zufolge bereits vor unserer Zeitrechnung von den Karthagern entdeckt wurde. Allerdings wurden damals die Koordinaten nicht notiert und so verschwanden die Inseln für mehrere hundert Jahre aus dem Gedächtnis der Menschen, ehe sie im 14. Jahrhundert von den Portugiesen wiederentdeckt und geografisch festgehalten wurden.

Falscher Name aus Versehen

Die Bezeichnung “Ilhas dos Acores”, wie die Inselgruppe in Portugal genannt wird, bedeutet in der direkten Übersetzung “Insel der Habichte”. Dabei existieren in dieser Region keine Habichte – die heimischen Bussarde wurden versehentlich falsch interpretiert und führten zu dieser eigentlich “falschen” Bezeichnung.

Atlantis existiert doch?

Die Legende um Atlantis - Azoren - Maitre Philippe & Filles

Wer hat noch nie von der sagenumwobenen Stadt “Atlantis” gehört, die samt all ihrer Bewohner in den Tiefen des Meeres versank? Heutzutage gehen einige Experten davon aus, dass Atlantis möglicherweise tatsächlich in abgewandelter Form existiert haben könnte. Dabei wird auf das jahrhundertelange Verschwinden der Azoren verwiesen, welches den Samen für diese Legende gestreut haben könnte.

Aller guten Dinge sind 9

Bewegen wir uns weg von der Geschichte und den Sagen der Azoren und wenden uns der Gegenwart zu. In der heutigen Zeit sind 9 größere Inseln bekannt, aus denen die Azoren bestehen:

  1. São Miguel
  2. Santa Maria
  3. Pico
  4. Faial
  5. São Jorge
  6. Terceira
  7. Graciosa
  8. Flores
  9. Corvo

Außerdem gehören mehrere kleine, nicht bewohnte Inseln zu den Azoren, die jedoch meist übergangen werden.

Wissenswertes über die Region

Was die Flora und Fauna der Azoren angeht, entwickelten sich diese aufgrund der Distanz zum Festland sehr individuell. Dadurch konnten die für die Azoren typischen Lorbeer-Wälder entstehen, die inzwischen durch die Einfuhr fremder Pflanzen- und Baumarten jedoch zunehmend verdrängt wurden.

Auf den Inseln gibt es, bis auf eine Fledermausart, ursprünglich überhaupt keine Säugetiere. Diese Artenarmut wird jedoch von der Artenvielfalt der heimischen Meereslebewesen ausgeglichen. An den Küsten leben über 500 verschiedene Fischarten, wobei 38 Wal- und Delfinarten unterschieden werden können!

 

Weinanbau auf den Azoren

Weinanbau auf den Azoren- Maitre Philippe & Filles

Durch die vulkanische Erde und das vorteilhafte Klima weist die Azoren-Region bereits seit der Antike zahlreiche Weinberge auf. Ein relativ großer Teil wurde jedoch durch eingeschiffte Schädlinge wie dem Mehltau und der Reblaus vernichtet. Heute konzentriert sich der Weinbau nur noch auf die drei Inseln

  • Graciosa
  • Pico
  • Terceira

Der hier erzeugte Wein darf als “Vinho Regional” bezeichnet werden und den Beinamen der Acores (Azoren) tragen.

Ursprünglich wurden Azoren-Weine aus rein religiösen Zwecken hergestellt und dienten als Messwein in den zahlreichen hauptsächlich römisch-katholischen Kirchen.


Die Besonderheit der Azoren-Weine

Die Besonderheit der Azoren Weine - Maitre Philippe & Filles

Die Palette der auf den Azoren hergestellten Weine begrenzt sich fast ausschließlich auf säurebetonte Weißweine. Die zugehörigen Reben werden hauptsächlich in folgenden Provinzen angebaut:

  • Terrantez
  • Verdelho
  • Arinto
  • Viosinho
  • Fernaõ Pires

Besonderheit: Früher wurden Weine gespritet, um sie für den Transport lagerfähig zu machen. Diese Methode zur verbesserten Lagerung wird auf den Azoren bis heute angewandt.

Durch das “Spriten”, also der Zugabe ausgewählter Spirituosen, wird der Gärungsprozess unterbrochen und die Weine erreichen einen Alkoholgehalt von über 17 %.

Azoren-Wein: Tipps für Genießer

Die Azoren-Weine eignen sich besonders für Liebhaber vonqualitativen Weißweinen, die ein säuerliches Aroma bevorzugen.

Dabei wird speziell die im Mittelmeerraum heimische Rebsorte “weißer Verdelho” für die Herstellung der typischen Weine gebraucht. Der “Vinho Comun” und der “Vinho Passado” sind dabei die wohl beliebtesten und bekanntesten Weinsorten, die aus diesen Reben erzeugt werden.

Doch auch die Liebhaber von Rotwein finden in der Vielfalt der Azoren-Weine, geeignete Exemplare. Dabei überzeugt der “Vinho do Cheiro”, ein Reichwein aus der Pico-Region, durch sein kräftiges Erdbeeraroma, den hohen Alkoholgehalt und den einzigartigen, säuerlichen Geschmack.


Tipp:Übrigens sind die Azoren nicht nur für Ihre Weine, sondern auch für den dargebotenen Fisch sehr berühmt. Aufgrund der großen Varietät findet sich für fast jeden Geschmack das passende Häppchen, wobei besondersThunfisch in der Doseals Delikatesse gilt.

Thunfisch von den Azoren - Maitre Philippe & Filles


Die Azoren in Zahlen – 10 Fakten über die Inselgruppe

  1. Sao Miguel ist die Hauptinsel und mit einer Fläche von knapp 747 Quadratkilometern die größte Insel der Azoren.
  2. Die neun Hauptinseln werden in drei Untergruppen eingeteilt:

    > Grupo Central: Pico, Sao Jorge, Terceira, Faial und Graciosa
    > Grupo Ocidental: Flores und Corva
    > Grupo Oriental: Sao Miguel und Santa Maria

  3. Der Vulkan Pico auf der Insel Pico ist der größte Berg Portugals.
  4. Auf den Azoren gibt es keinen Schnee oder Frost. Einzige Ausnahme sind dabei höhere Gebirge, wobei der Vulkan Pico öfters schneebedeckt ist.
  5. Die Weinanbaugebiete auf der Insel Pico, mit einer Größe von 987 Hektar, wurden im Jahre 2004 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
  6. Auf den Azoren gibt es mittlerweile vier Flughäfen, die aus aller Welt erreichbar sind. Zudem stieg der Anteil der Touristen, hauptsächlich aus europäischen und nordamerikanischen Ländern, während der letzten Jahre rapide an.
  7. Deutsche Urlauber müssen bei einem Urlaub auf den Azoren nur ihren Personalausweis mitnehmen – weitere Dokumente sind nicht erforderlich, da die Azoren zu Portugal und somit zur Europäischen Union zählen.
  8. Jährlich werden auf den Azoren über 12.000 Hektoliter Weinproduziert. Dies entspricht einer Menge von 12 Millionen Litern.
  9. Um die Weinberge vor der Zerstörung durch Salzwasser und starke Winde zu schützen, werden die Anbaugebiete mitaufeinander gestapelten Lavasteinen eingezäunt.
  10. Neben verschiedenen Weinsorten wirdauf der Insel Graciosa ein Branntwein namens Aguardente hergestellt, der ebenfalls weltweit bekannt und beliebt ist.

Fazit

Ein Besuch der Azoren kann sich nicht nur für Weinliebhaber, sondern auch für Wissbegierige und Geschichtsinteressierte als sehr interessant und lehrreich erweisen.

Aufgrund des milden Klimas ist ein Urlaub auf der atlantischen Inselgruppe praktisch zu jeder Jahreszeit lohnenswert. Vor allem bei der herbstlichen Spätlese erscheinen die Inseln in ihrer vollen bunten Pracht, begleitet vom süßlichen Geruch der reifen Trauben.

 

 

Über die Autorin

Inara Muradowa, SEO-Experte, Corporate Blogger, Shopify Partner - inara schreibt

Inara Muradowa ist SEO-Expertin und Corporate Blogger. Neben technischer Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung steht sie Unternehmen mit Konzeption und Verfassen von professionellen Blogposts tatkräftig zur Seite.


Bleiben sie immer informiert

Versandinfos

Wir liefern ausschließlich innerhalb Deutschlands.

Der Versand erfolgt standardmäßig per DHL oder UPS
Bruchsichere Verpackung ist teuer, aber das übernehmen wir. Unsere Preise enthalten keine versteckten Kosten: Sie zahlen nur für Ihren Einkauf zuzüglich der verminderten Frachtkosten. Die Frachtkosten werden am Ende des Einkaufs automatisch berechnet.

Ab 60 € Einkaufswert liefern wir frei Haus innerhalb Deutschlands.
Bei einer Bestellung unter 60 € berechnen wir 5,95 € Versandkosten.
 

Relaunch