Menu
Warenkorb

Les Filles gehen online. Télé Gourmet mit Maître Philippe & Filles. Die perfekte Käseplatte

Von Noemie Causse am

Habt ihr euch auch schon immer gefragt, worauf es beim Zusammenstellen einer Käseplatte ankommt? Dann müsst ihr nicht länger warten: wir verraten euch in diesem kurzen Film die besten Tipps und Tricks für die perfekte Käseplatte:

 

Alle Fakten auf einen Blick:

  • Aus unserer Sicht sieht eine Käseplatte optisch am schönsten aus, wenn sie aus einer ungeraden Stückzahl Käse besteht. 5 ist in unseren Augen die perfekte Zahl, aber 3 oder 7 geht natürlich auch. Schöner sieht es außerdem aus, wenn man weniger und dafür größere Stücke nimmt, als viele kleine.
  • Wir achten dabei immer darauf, dass alle wichtigen Käsearten vertreten sind, d.h. ein Hartkäse, ein Weißschimmelkäse, ein rotgeschmierter Käse, ein Blauschimmelkäse und ein Ziegenkäse.
  • Entsprechend setzt sich unsere perfekte Käseplatte aus folgenden Sorten zusammen:
  1. Comté, ein nussiger Bergkäse aus Kuhrohmilch, der eigentlich immer allen schmeckt.
  2. der Klassiker unter den Weißschimmelkäsen: der Camembert de Normandie. Alternativen sind der elegantere Chaource oder ein Stück Brie.
  3. der Époisses, als ein Rotgeschmierter.
  4. der Roquefort, unser absoluter Liebling unter den Blauschimmelkäsen. Der besteht außerdem aus Schafsmilch und somit ist diese Milchsorte auch vertreten.
  5. der Sainte-Maure de Touraine als Vertreter der geaschten Ziegenkäse. Die schwarze geaschte Rinde ist ein schöner Farbtupfer auf der Käseplatte und der Käse ist ein schön milder Ausgleich zu den kräftigeren Käsen wie Camembert und Époisses. Alternativen sind der Selles-sur-Cher oder der Valençay.
  • Da wahrscheinlich nicht alle Gäste gleich wissen, wie man den jeweiligen Käse korrekterweise schneidet, empfiehlt es sich, ein paar Bespielstückchen vorzuschneiden. Je mit Herz und Rinde (siehe Video). Auf gar keinen Fall aber sollte man schon den ganzen Käse vorschneiden, sonst trocknet er aus oder läuft auseinander.
  • Und noch ein ganz wichtiger Hinweis zum Schluss: Käse schmeckt am besten und entwickelt sein volles Aroma, wenn er auf Zimmertemperatur ist. Deshalb ist es ganz wichtig, den Käse rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu holen. Je nach Außen- bzw. Zimmertemperatur rund eine Stunde im Voraus.

Und nun viel Spaß beim Zusammenstellen eurer individuellen Käseplatte und natürlich beim Verkosten!

- - -

Appetit bekommen? Hier geht's zu unserem gesamten Käsesortiment!


Diesen Beitrag teilen



Nächster Beitrag →


Abonnieren Sie unsere Infos

für Neuigkeiten zu Produkten, Angeboten, Rezepten und zu unseren Veranstaltungen.
★ Kundenbewertungen ★

Deswegen lieben uns unsere Kunden!

1911 reviews
5/5

Kollektion 9 Jahrgangssardinen La Quiberonnaise

So sollte eine Bestellung ablaufen

Alles gut und sicher verpackt, alles gute Qualität - sehr zufriedenstellend

Tolles Messer

Funktioniert einwandfrei! Danke!

5/5

Hasenterrine mit Bohnenkraut

Kundenorientierte Abwiclung der letzten Bestellung

Immerwiedereine Spitzenleistung