Kirsch-Pflaumen-Clafoutis mit Mürbeteigboden

Der Clafoutis ist ein absoluter Klassiker der französischen Backkunst, den es auch in meiner Kindheit manchmal bei uns gab. Jahrelang hatte ich keinen mehr gegessen, doch seit wir die wunderbar saftigen Früchte von Peyrey im Sortiment haben, musste ich wieder öfter sehnsüchtig daran denken.

Weil ich am allerliebsten Tartes backe, wollte ich auch den Clafoutis als Tarte-Variante machen. Mit einem relativ stabilen Mürbeteigboden isst er sich auch leichter. Dann hat mir Isabelle Peyrey auch noch ein kleines Geheimnis verraten, das ich jetzt hier mit Ihnen allen teilen möchte: sie gibt auf den Boden fast aller ihrer Tartes etwas Pflaumenkernöl. Das ist sehr intensiv und duftig und verleiht der Tarte einen leichten Hauch Marzipan … Zum Niederknien!

Zutaten für 8 Personen

Für den Mürbeteig
250 g Mehl
125 g Butter
50 g Zucker
1 Eigelb
30 ml Wasser
1 Prise Salz
Pflaumenkernöl von Leblanc

Für die Füllung
ca. 150 g halb-getrocknete Kirschen von Peyrey (entsteinen)
ca. 150 g Dörrpflaumen aus Agen von Peyrey (entsteinen)
150 g Crème épaisse (gibt's bei uns im Laden)
150 ml Schlagsahne
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier

Zubereitung:
Mehl und Butter mit den Händen zusammen kneten, bis das Mehl die Butter komplett aufgenommen hat. Nun den Zucker, das Eigelb, das kalte (!) Wasser und die Prise Salz dazugeben und so verkneten, dass sich ein glatter Teig bildet. Achtung: Nicht zu lange kneten. Der Teig soll nicht zu elastisch werden, sondern schön bröckelig bleiben (typisch Mürbeteig eben).

Den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einschlagen und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den fertigen Teig in eine eingefettete und bemehlte Tarteform geben und blind vorbacken. Dazu können Sie trockene Linsen, Erbsen oder Bohnen auf Backpapier auf den Teig geben und 15 Minuten bei 180°C backen.

In der Zwischenzeit die Crème épaisse, die Sahne den Zucker, den Vanillezucker und die Eier miteinander vermischen.
Die Kirschen und Pflaumen entkernen und die Pflaumen in kleine Stückchen schneiden. Sie können die Mengen anpassen, je nachdem, wie fruchtig Sie den Kuchen mögen.

Den vorgebackenen Boden aus dem Herd nehmen, mit Pflaumenkernöl bestreichen und mit den entkernten Kirschen und Pflaumenstückchen bedecken. Dann die Clafoutis-Masse darüber gießen.

Das Ganze für weitere 30 Minuten backen bis die flüssige Masse dick geworden ist. Aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und aus der Form nehmen und genießen …

Kirschen und Pflaumen für den Clafoutis

Kirsch-Pflaumen-Clafoutis mit Mürbeteigboden – fertig

Kirsch-Pflaumen-Clafoutis mit Mürbeteigboden – angeschnitten 2

 

 

 

 

BackenDessertKuchenRezeptSüßes